Erfahrung seit mehr als 40 Jahren

Qualität/ Umwelt

Kundenorientierte Qualität hat bei FRÜCHTL oberste Priorität. Das bezieht sich nicht auf das Produkt allein, sondern auch auf die internen Prozesse und die Gesamtleistung des Teams. Seit August 2003 sind wir zertifiziert nach DIN ISO 9001:2015 und leben nachhaltig das System der ständigen Verbesserung. Es wurden bereits viele Neuerungen und Investitionen in unserem Hause umgesetzt, die uns und damit Ihnen wichtige Vorteile bringen.

Durch regelmäßige Schulungen aller Mitarbeiter können wir Ihnen in allen Bereichen des Unternehmens den besten Service bieten und Ihren anspruchsvollen Anforderungen kompetent gegenübertreten.

Im Rahmen der regelmäßigen Überprüfung findet jährlich ein Überwachungsaudit des TÜV Rheinland und darüber hinaus ein internes ausführliches Audit statt. Zudem wird das gesamte QM-System alle drei Jahre bei einem Rezertifizierungsaudit geprüft und aktualisiert.

Auch bei unseren Produkten überlassen wir nichts dem Zufall. Eine intensive Warenein- und Ausgangsprüfung garantiert Ihnen, dass nur Material in bestmöglicher Qualität zu Ihnen gelangt. Die Prüfungen umfassen unter anderem eine Werkstoffprüfung durch Spektralanalyse, Toleranzmessungen und Prüfungen der Oberfläche (Ra-, Rz-Wert), Geradheitsmessungen und das Ganze auch noch in einer temperierten Messumgebung in unserem eigens dafür eingerichteten Messraum. Unsere geschulten Kollegen wissen um Ihre Ansprüche und können auf jahrelange Erfahrung im Umgang mit hochwertigen Materialien zurückgreifen.

Umwelt

Wir sehen uns auch in einer Verantwortung für die Umwelt und werden diesem Anspruch durch die regelmäßige Bildung von Projektteams gerecht. Diese Projekte befassen sich seit 2 Jahren mit der Ausarbeitung von Verbesserungen im Rahmen von Ressourcenschonung und nachhaltigem Umweltmanagement.

Hierbei seien nur folgende Umsetzungen beispielhaft genannt:

. 2019 Alle Beleuchtungskörper wurden in den Lagerhallen und im gesamten Bürokomplex mit LED-Leuchten ausgestattet
. 2019 Die Abfallbewirtschaftung wurde hin zu einer strikten Trennung der Rohstoffe – bis zur Schrotttrennung nach Werkstoffen – optimiert
. 2018 Im Verpackungsbereich wurde auf umweltfreundlichere und recycelbare Materialien – soweit möglich – umgestellt

Als großes Zukunftsprojekt derzeit:

Im Rahmen unserer neuen EDV-Einführung soll zukünftig weitestgehend das sogenannte „papierlose Büro“ umgesetzt werden. Viele weitere Vorhaben und Verbesserungsvorschläge ergänzen unser Engagement, das für ein nachhaltiges Roh- und Wertstoffmanagement steht.